mindfuck music mystery

mmm-header.jpg

Gibt es Schöneres, als in der düsteren Jahreszeit den Abend mit spannenden Geschichten, schaurigen Worten, lustigen Dialogen und atmosphärischen Klängen zu verbringen? Natürlich nicht! Doch statt selbst ein gutes Buches zu lesen, bekommt das Publikum es hier vorgetragen - und zwar nicht nur irgendwie, sondern als Livehörspiel, Leseperformance und mit ganz viel Musik.

Die Autorinnen Pia Lüddecke („In Dreams") und Dominique M. Täger („ephemer'") stellen ihre aktuellen Romane vor, beide erschienen in der Edition Outbird. Gemeinsam mit ihren Mitmusikern Tine Täger und Ernest gestalten sie den Abend mit E-Gitarre, Singender Säge und Waldzither - und höllisch vielen Effekten.

Pia & Ernest: In Dreams - Livehörspiel mit Rockmusik

„Das Schlimmste, was dir zustoßen kann, ist zu früh aufzuwachen - oder gar nicht!"

mmm-indreams.jpg

Die Bochumer Literaturstudentin Indra und der neurotische Psychologie-Doktorand Arno Löwenherz widmen sich der Erforschung luzider Träume, als sich ihr beschauliches Leben in einen Alptraum verwandelt. Zuerst werden sie von der berüchtigten Rockerbandenchefin Danger Mouse zum Besuch einer dubiosen Wohnheimparty genötigt. Dann wird Indra auch noch gegen ihren Willen in die unheimlichen Vorgänge an ihrer Universität verstrickt. Doch wer zieht die Strippen? Die Frage quält nicht nur ihren Freund und Foto Eberhard Kamm Mentor, der ohnehin hinter allem eine Verschwörung wittert. Sollte er diesmal Recht behalten?

Der neue Roman „In Dreams" lässt an typischen Ruhrgebietsschauplätzen Dunkelheit einkehren. Autorin Pia Lüddecke & Musiker Ernest lesen mit verteilten Rollen. Dazu sorgt Ernest mit E-Gitarre und Sound-Effekten für eine düster-rockige Atmosphäre. Für alle Fans von Mystery und schwarzem Humor.

Weitere Infos: pialueddecke.de

LAUSCHER liest: - Dominique M. Täger „ephemer Band I: sternbespien"

Leseperformance mit Singender Säge und Waldzither

Das Musikerpaar Tine und Dominique Täger (LAUSCHER, ANDERES HOLZ) aus Hamm liest aus Dominiques Mindfuck-Roman „ephemer" und untermalt das Ganze mit seltsam atmosphärischen Klängen. Sie bringen Singende Säge, Waldzither und Effektgeräte mit und fesseln das Publikum mit ihrer außergewöhnlichen und teilweise doch sehr skurrilen Bühnenpräsenz.

Sie erzählen von zwei Pärchen, die unterschiedlicher nicht sein können: Da sind Etta und W mit ihrem Leben inmitten Foto: Lars Kamping der Ruhrpott-Bohème Anfang dieses Jahrtausends. Und da sind Claire und Moll, jugendliche Rebellen Ende der Achtziger Jahre, die die Kulturszene Deutschlands aufmischen.

Was haben die beiden Pärchen gemeinsam? Und was haben die Sterne eigentlich damit zu tun?

Weitere Infos: anderesholz.com/dominique-m-taeger

mmm-lauscher.jpg